Verschlagwortet: Serbski Dom

Tibet und die Lausitz. Zur Sammlung August Hermann Franckes im Wendischen Museum

Mehr als 60 Missionar:innen sorbischer Herkunft begaben sich im 18. und 19. Jahrhundert in den Missionsdienst der Brüdergemeine. Wenige von ihnen blieben so mit der Lausitz und dem sorbischen öffentlichen Leben verbunden wie der Tibetmissionar August Hermann Francke. Über Jahrzehnte war er Mitglied der sorbischen wissenschaftlichen Vereinigung Maćica Serbska, dem Wendischen Museum in Bautzen schenkte er eine beachtenswerte tibetische Sammlung. In der Brüdergemeine und unter Tibetologen wird Franckes Name bis heute geschätzt, bei den Sorben jedoch geriet er in Vergessenheit. In diesem Beitrag möchte ich Franckes Lebensweg skizzieren, seine Verbindungen in die sorbische Lausitz aufzeigen und die tibetische Sammlung des Wendischen Museums und ihr Schicksal vorstellen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search